Archiv des Autors: xallaya

[Rezi] Meeresrauschen – Patricia Schröder

meeresrauschen

Ich möchte mich bei Patricia Schröder und dem Coppenrath Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken.

Ein Menschenmädchen, das Angst vor Wasser hat, und ein Nix – unterschiedlicher könnten Elodie und Gordian nicht sein, und doch fühlen sie sich einander verbunden, als seien ihre Seelen aus demselben Stoff gewebt. Aber dann geschieht etwas Unfassbares und Elodies Hoffnungen und Träume zerplatzen. Gleichzeitig überschlagen sich die dramatischen Ereignisse auf Guernsey und Elodie ist sicher, dass allein sie und ihre Liebe zu Gordy schuld daran sind. Hals über Kopf und ohne auf ihr Herz zu hören, flieht sie von der Insel und vor sich selbst, um Guernsey – um Gordian – zu vergessen. Doch wird sie je in der Lage sein, ihrer Bestimmung zu entkommen?

Das Buch “Meeresrauschen” ist der zweite Band einer Triologie von Patricia Schröder. Wie schon im ersten Teil hat mir das Buch gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war einfach und flüssig zu lesen.

Ich bin mit der Erwartung an das Buch herangegangen das meine Fragen aus Band dem ersten Band “Meeresflüstern” beantwortet werden. Leider muss ich sagen, wurden nur fast alle beantwortet, und es sich viele neue Fragen gebildet haben.  Bei einigen der Beantworteten Fragen habe ich wirklich gedacht, genau so wie du es geahnt hast.

Die Autorin sagt das ihr in dem Buch ein Logikfehler unterlaufen ist, ich muss sagen, ich habe ihn nicht gefunden und finde trotzdem das “Meeresrauschen” ein gelungenes Buch ist, bei dem man die Handlungen der Protagonisten, aufgrund ihrer Erhaltenen Charakterzüge, gut nachvollziehen kann.

Zu den Protagonisten möchte ich gar nicht so viel sagen. Es war klar das Elodie und Gordy ein Paar sind und auch bleiben. Nun zu Cyril, ich bin echt froh, das er weniger stark in dem Buch vertreten war und sich die Fragen um seinen Charakter und um die der anderen endlich beantwortet haben.

Dieses Buch habe ich in einer Leserunde zusammen mit der Autorin gelesen, und es hat mir richtig viel Spaß gemacht, es ist toll mit den Autoren über ihr Buch zu diskutieren und die Hintergründe zu erfahren.

Einband: Gebunden
Seiten: 448
Verlag: Coppenrath
Erscheinungsdatum: 1. August 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3649603209
ISBN-13: 978-3649603207
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-15 Jahre
Originaltitel: /

Vier Sterne


[Rezi] The Hunter / Medina und der Vampirkönig – Katja Piel

Ich bedanke mich bei Katja Piel und dem Dotbooks Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

“Wieso zum verfickten Teufel schließe ich jetzt die Augen? Medina konnte nix dagegen tun. Fast hatte sie das Gefühl, als würde sie fallen und immer weiter fallen.”

Vom antiken Rom ins moderne San Bernardino zieht sich eine blutige Spur: die Spur des Vampirkönigs. Nach Jahrhunderten der Abwesenheit fordert er erneut seine Opfer. Median und Alex müssen alle ihre Kräfte aufbieten, um ihn zu finden und seine uralten Wächter zu besiegen.

Das E-Book ist die 7. Episode der “The Hunter” – Reihe von Katja Piel. Wie auch die ersten Episoden der Reihe hat dieses E-Book mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt, flüssig zu lesen und weist einige Stellen zum lächeln auf. Besonders dieses Fluchen von Medina ist ein Erkennungsmerkmal geworden.

Der Prolog des E-Books soll nach Aussage der Autorin die wahre Geschichte bzw. die Ursprungsgeschichte über die Entstehung der Vampire sein. Die Idee die dahintersteckt finde ich nicht besonders glaubwürdig aber durchaus interessant.
Zudem hat mir der Prolog besonders gut gefallen, und allein aus dieser Geschichte hätte man wahrscheinlich ein eigenes Buch schreiben können.

Die Geschichte um Medina und Alex ging spannend weiter. Besonders gefreut hat es mich, das Leony, eine Hexe die erstmals in der 6. Episode eine Rolle gefunden hatte, wieder mit von der Partie war. Leony macht das Team von  Median und Alex komplett.
Gut gemacht finde ich die Stellen wo rüberkommt wie Eifersüchtig Medina auf Leony ist, ohne es zu wollen.

Wer die anderen Episoden der Autorin bereits gelesen hat, (unbedingt zu empfehlen) ist an eine sehr erotische Stimmung zwischen den Protagonisten gewöhnt. In dieser Episode wurde es jedoch leider nicht nur erotisch sondern auch zutiefst ekelig. Ich sag nur Blutbeschaffung.

Zwei kleine Negativpunkte die Zusammenhängen habe ich nun leider doch. Der Prolog, der nichts mit der direkten Geschichte zu tun hat, umfasst 2/5 der Episode, die restlichen 8 Kapitel nur 3/5.
Daraus schließt sich mein zweiter Negativpunkt direkt, die Episode war viel zu kurz.

Das Buch ist jedem zu empfehlen, und es erhält trotz der Kürze die volle Punktzahl.

Einband: E-Book
Seiten: 71 Seiten
Verlag: dotbooks
Erscheinungsdatum: 20. September 2012
Sprache: deutsch
ASIN: B009FWIDD0
Vom Hersteller empfohlenes Alter: / (Von mir ab 16.)
Originaltitel: /


[Buchmesse] Mein Tag in Frankfurt *-*

Hey Leute :)

Ich muss euch was erzählen! :)
Wie viele andere Buchbegeistere, musste ich unbedingt zur Frankfurter Buchmesse, aus diesem Grund habe ich mich
mittem im September, für eine Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2012, bei einer Reiseagentur angemeldet.
Letzte Woche Freitag (05. Oktober 2012) haben die dann doch allen ernstes wegen zu weniger Teilnehmer abgesagt!

Es haben sich doch allen ernstes nur 10! Leute angemeldet.
*LESER WO SEIT IHR???*

Total enttäuscht habe ich die Hoffnung aufgegeben dieses Jahr  bei der Frankfurter Buchmesse dabei zusein. :(

Dann kam Donnerstag die Erlösung, ein Bus für eine eigentlich völlig überbuchte Fahrt,  hatte noch Plätze frei. *JUHUUU*
Also habe ich da angerufen und noch kurzfristig angemeldet.

Dann am Samstagmorgen gegen 7 Uhr, voll das Drama, welches Buch nehme ich für die Busreise mit.
Entschieden habe ich mich nachher für „Dark Angels‘ Summer“ von Kristy und Tabita Lee Spencer.
Dazu kommt später noch mehr ;)

Gegen 8 Uhr  Morgens! ging es dann auf nach Frankfurt.  Um 9.30 Uhr, dann 30 Minuten Pause an einem völlig überteuerten Shop, eisigen Temperaturen und ein wenig Sonnenschein :)
Gekauft habe ich mir ein Steinhartes Brezel, Ich liebe Brezel!  Das Brezel bekommt 1 von 5 möglichen Punkten :)
Nach der ewig langen halben Stunde, fahren wir ENDLICH weiter…. :)

Wieder im Bus, wird es ätzend langweilig, wir hören uns eine CD an, die Geschichte der Frankfurter Buchmesse.
Hier mal den Link zur Wikipedia Seite der Frankfurter Buchmesse, inkl. der Geschichte. :o
Ok, die Geschichte war noch ganz Interessant, aber die Erklärung wo man was findet, wie toll Kunstdrucke sind, etc.
*langweilig*
Zudem haben wir das ganze Gedruckt bekommen!

Und unsere Eintrittskarten :)

Hier ist meine!

Kurz vor 12 Uhr haben wir dann auch mal den Parkplatz des Messegeländes erreicht!
Der Busfahrer zu faul einen anderen Parkplatz zu suchen, ließ uns bis zum Eingang laufen.
Okay, das waren keine 5 Minuten zu Fuß aber wenn man so viel sehen will wie ich. Viel zu weit!

Auf dem Messegelände habe ich mich erst mal auf den Weg zur Messehalle 3.0 gemacht…
Dieses Feeling dort, daran zu denken, hier sind hunderte von Leuten, die das selbe Hobby haben wie du… LESEN!
In der Halle angekommen, so WOW, so viele Verlage von denen zu noch nie etwas gehört hast, aber so wirklich Zeit und Lust mir alle anzuschauen hatte ich auch nicht. Also vorbeigegangen und die wirklich Interessanten und bekanntenVerlage gesucht!
Zeit fehlte mir einfach da 6 Stunden nicht ausreichen um alles zu sehen.
Lust fehlte mir, da es Messe – Samstag war, Besuchertag, die Halle war soooo überfüllt.

Der erste Stand an dem ich anhielt, war der vom Arena Verlag, dort habe ich eine Mitarbeiterin angesprochen und gefragt ob Kristy und Tabita Lee Spencer heute (Samstag) signieren.
Nach kurzen Überlegen sagte die junge Frau, ab 14 Uhr in unserer Leseecke :)

Ich denke mir so, WoW, was ein Glück, bekommst du dein mitgebrachtes Buch doch noch signiert, war aber am Morgen (Bei der Buchauswahl)  nicht geplant, sondern eher so eine Spontane Aktion :)

Ich schlenderte weiter durch die Halle , und finde mich schließlich am Coppenrath Stand wieder, dort frage ich nach der Autorin Patricia Schröder (Autorin Meerenflüstern und Meeresrauschen). Leider war Sie nicht mehr anzutreffen und somit konnte ich mich nicht mit ihr über die bevorstehende Leserunde auf Lovelybooks zu ihrem Roman Meeresrauschen unterhalten.
SCHADEEE :(

Abgehackt, nächstes Ziel!
Ziel: Dotbooks!
Standort: Unbekannt!
Also ab zum Informationsschalter!
Nach 10 Minuten anstehen ist das Ergebnis den Verlag gibt es hier nicht.
Mhm, egal, ich will ja eh „nur“ die Autorin von „The Hunter“ kennenlernen, die an diesem unbekannten Stand zu finden ist, also frage ich ob die mir sagen können wo der Verlag von Katja Piel seinen Standort hat.
Gefundener Verlag: Books on Demand…
Mit Verwirrung und Standort begebe ich mich dorthin und wen finde ich vor?
Komplett verwirrte Verlagsmitarbeiter, die so nett sind mir zu helfen den Standort von dotbooks zu finden.

Fundort des Standortes: Fanseite auf Facebook!

Mit dem Wissen der Standnummer und  einem lächeln im Gesicht, begebe ich mich zu meinem nächsten Ziel:

Das Lovelybooks Treffen zwischen Halle 3 und 4 :)
Dort habe ich viele nette Lovelybooker und andere Autorinnen kennengelernt :)
Unterhalten habe ich mich mit:

Karla „Die Buchkollumnistin“
Dani *Daniliesing*
Nebura
Manja82
Jennifer Jäger
Juliana Fabula
Danila Brose
Sylvia M. Dögler
Emily Bold
Susanna Ernst

und noch bestimmt viele viele mehr :)

(Wenn ich wen vergessen habe, und du unbedingt aufgezählt werden möchtest, sag Bescheid) ;)

Alle die da waren haben von Karla Namensschilder bekommen, wirklich Alle, und nur wirklich ein paar Namen bzw. Nicks von Lovelybooks sagten mir etwas :(
Aber ich habe nach dem Treffen schon einige auf Lovelybooks wiedererkannt :)

Besonders schön fand ich die Lesezeichen die Dani an alle verteilt hat.
Und die T-Shirts die das Lovelybooks Team getragen hat…. (Wo bekommt man die? ;) )

Zum Schluss haben wir noch ein Gruppenfoto gemacht, ich muss Karla mal fragen ob das hier Posten darf. :)

Nach dem Treffen war mein erstes Ziel:

Signierstunde beim Arena Verlag mit Kristy und Tabita Lee Spencer.
Buch geschnappt, gefragt ob ich eine Signierung bekomme und gefreut.
Zu meiner Signierung im Buch habe ich noch eine Autogrammkarte und eine Dark Angels‘ Fall Postkarte bekommen :)

Die Signierung im Buch:

Die Autogramm- und Dark Angels‘ Fall Karte:

Ich bedanke mich herzlichst für diese Autogramme :)

Und nun auf zum nächsten Programmpunkt!

Der Dotbooks Verlag, Halle 4.0 ich komme :)
Dort angekommen, lerne ich drei der Verlagsmitarbeiter/innen kennen, total nett und aufgeschlossen. Danke :)
Von Katja Piel war leider nichts zu sehen, mir wurde aber versichert, dass sie später noch einmal an den Stand zurück kommen wird.
Überraschenderweise wurde mir angeboten, sich bei mir zu melden wenn Sie an den Stand kommt, also Kontaktdaten dagelassen, und erst mal was zu Essen suchen.

Ach ja, bevor ich es vergesse, ich habe beim Dotbooks Verlag ein tolles Lesezeichen, eine tolle Postkarte und zwei Buttons mitgenommen. Auch wenn das Lesezeichen sowie die Postkarte nicht direkt vom Verlag sind, WUNDERSCHÖN!

Hier <3



Keine 5 Minuten nachdem ich den Stand verlassen habe, habe ich den Anruf bekommen, da ich das wie immer nicht mitbekommen habe, habe ich von Dennis noch eine SMS mit der Information bekommen :)
Ich war happy, wollte aber nicht direkt zurück sondern eben erst was essen.
Problem: Alles überteuert, und Warteschlangen von 30 Minuten und länger.
Also in einem Minisupermarkt nur einen Muffin geholt und glücklich durch Halle 4.0 gegangen bis dieser Aufgegessen war :)

Zurück beim Dotbooks Verlag, treffe ich Katja Piel, Stefanie Maucher, Anne und viele mehr.
Diese haben mich Eingeladen mit ihnen über das Messegelände zu gehen.

Da ich nichts weiter geplant hatte, habe ich zugestimmt. :)

Von Katja habe eine Signierte Red Bull Dose bekommen *FREU*

Die tolle Dose findet bald einen tollen Platz in meinem Zimmer :)
(Wer trinkt so ein Andenken aus?)

Hier ein Bild davon :)

Mit mehreren Personen sind wir zur Messehalle 8.0 gegangen wo der Stand von Amazon zu finden war und zwei Autorinnen (Emily Bold und Martina Gercke) ihre Bücher signierten und an die Messebesucher verschenkten.

Beide Autorinnen sind total natürlich und nett gewesen…
(Die anderen die ich kennengelernt habe natürlich auch)

Dadurch habe ich von Emily Bold das Buch The Curse – Veronas Fluch bekommen.

Die Signierung für mich :D

Klappentext:

The Curse – Veronas Fluch

Ein Jahrhunderte alter Fluch, ein geheimnisvolles Amulett und eine junge Liebe, die eine längst erloschene Blutfehde neu entfacht…

Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits von den Sagen und Mythen des Landen in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt gerät ihre Welt vollends aus der Band. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches nun auch Sam in Lebensgefahr bringt…

Cuimhnich air na daonic o’n d’thanig thu

Das Buch klingt total spannend und ich freue mich es bald zu lesen.

Das zweite Buch ist Champagnerküsschen von Martina Gercke.
Dieses Buch ist der zweite Band einer Serie, den ersten kenne ich nicht, aber die Autorin sagt, es sind abgeschlossene Bücher und kann man deshalb unabhängig voneinander lesen.

Klappentext:

<<Ein kleiner Flirt kann Balsam für die Seele sein >>
(Martina Gercke)

Eigentlich ist Julia mit Benni glücklich, aber nach einem Jahr hat sich der Alltag in ihr Liebesleben eingeschlichen – und damit die Zweifel. Denn statt seine Zeit mit Julia zu verbringen, ist Benni ständig geschäftlich unterwegs.
Parallel wirbelt ein Jobangebot innerhalb des Verlages Julias Zukunftspläne durcheinander und beschert ihr einen Fernsehauftritt. Dort lernt sie Andreas Neumann, den attraktiven Fernsehmoderator kennen. Julias Zweifel an Bennis Liebe werden größer und Julias Leben komplizierter. Und turbulent.
Ein Spiel mit dem Feuer beginnt…

Auch auf dieses Buch freue ich mich, eine lustige Liebeskomödie, so gar nicht das was ich normalerweise lese, aber der Anfang hat mir richtig gut gefallen. :)

Nach Stunden langen stehen und auch laufen gab es die Rettung *-*
Eine nahe gelegene Bank (vom Amazon Stand)!
Die kleine Truppe setzte sich zusammen an einen Tisch und wir unterhielten uns über alles mögliche.
Dabei lernte ich auch die Autorin C.M. Singer, und Michael Stadelmann kennen :)

Nach gefühlten Stunden sind wir dann von Halle 8.0 in Halle 3.0 gewechselt.
Besonders süß, ich habe mir auf den Weg zu Halle 3.0 etwas zu essen geholt.
ENDLICH!
Es gab nur eine kleine Portion Pommes, warum ich das aber erwähne, bei der Bude bei der ich mir mein Essen gekauft habe, gab es ganz süßes Holzbesteck, vorher noch nie gesehen, und gleich als Andenken mitgenommen :)

Nachdem wir dann mit dem Shuttlebus in Halle 3.0 angekommen sind, muss ich ehrlich sagen, weiß ich nicht mehr was wir da unten gemacht haben >.<
Ich weiß nur noch das wir da ganz schnell geflüchtet sind, in die Halle 3.1 und dem Knaur Stand einen Besuch abgestattet haben :)
Wir haben uns dann in die Leseecke gesetzt und uns eine gute Stunde dort unterhalten :)

Irgendwann war aber dann auch der Zeitpunkt des Abschiedes gekommen :(

Da ich gegen 18 Uhr am Bus sein sollte, und das Gelände der Messe wirklich RIESIG ist, habe ich mich um 17:30 Uhr von den anderen verabschiedet und auf zum Bus gemacht.

Mein Ausgang war bei Halle 8.0.
Mein Problem war, das wusste ich erst nachdem ich mich Verlaufen habe.
Irgendwann hab ich dann gemerkt, hier warst du noch nie, also bist du falsch, umdrehen und neuen Ausgang suchen.

Schließlich habe ich um 17:57 Uhr den Bus erreicht, losgefahren sind wir dann mal so gegen 18:15 Uhr oder so, also soo hetzten brauchte ich mich nun auch nicht xD

Das schlimmste am ganzen Tag war der Abschied von den Mädels, mit denen ich unterwegs war.
(Katja, Stefanie, Anne und Frau Singer)

und

Diese scheiß Busfahrt, mein Hunger und alles.
Ich tot müde, grade am einschlafen, wir steuern eine Raststätte an, mit McDonalds…
Ich freue mich, endlich bezahlbares und leckeres Essen.
Nein der halbe Bus meckert, hier kaufen sie nichts.
Zu früh gefreut, ich war wach, der Bus fährt weiter, nach Burger King und halten da doch tatsächlich an. Oo

Ende vom Lied war, überteuertes Essen und Getränke.
Letztendlich habe ich mir eine nicht schmeckende Portion Pommes gekauft für über 2,50€.

Total unverschämt solche Preise :(
Danach ging die Fahrt noch etwas über 1 Stunde.
Ich, tot müde, konnte nicht mehr schlafen.

Um 22.15 Uhr ist der Bus dann endlich angekommen.

Und somit war mein Messetag zu Ende :)

Ich freue mich das ihr wirklich meinen ganzen Text gelesen habt, ist ja wirklich ziemlich viel geworden. :)

Es würde mir freuen wenn ihr mir von euren Messeerlebnissen berichtet :D

Eure Micky


[Rezi] Sammelband „The Hunter“ – Katja Piel

Ich möcht mich bei Katja Piel und Dotbooks,
für die Bereitstellung des Rezensions- und Leserundenexemplars bedanken.

Sie ist sexy.
Sie ist tough.
Und sie jagt paranormale Wesen.

Medina Thompson ist acht Jahre alt, als sie alles verliert. Von einer Pflegefamilie zur nächsten abgeschoben, wird aus ihr ein von Gewalt gezeichneter junger Mensch. Zwölf Jahre nach dem brutalen Mord an ihrer geliebten Grandma und ihrem Bruder Ross erfährt sie endlich, warum die beiden sterben mussten, Sie stellt sich ihrem Schicksal und tritt das Erbe ihrer Großmutter an: Die Jagd auf das Übernatürliche…

Das Buch “The Hunter. Staffel 01” ist ein Sammelband aus den ersten sechs Episoden der Serie “The Hunter”. Jede dieser Episoden befasst das Hauptthema „Jagd auf das Übernatürliche”, handelt aber nur von einer Spezies, und ist somit in sich abgeschlossen.

Der Aufbau einer Episode umfasst den Prolog, der auf die Paranormalen der Episode einstimmen sollte,  und mehrere Kapitel. Da ich den Sammelband als Buch und nicht als Serie gelesen habe, empfand ich den Prolog in der zweiten Episode als Störung des Leseflusses. In der zweiten Episode wurde das Geschehen des Prologes, anders als bei den anderen Episoden, nicht mit in das Geschehen der Protagonisten aufgenommen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen, die Serie hat sich bis auf der oben genannten Stelle sehr  flüssig lesen lassen. Öfters hatte ich ein lächeln auf den Lippen weil der Umgang zwischen den Protagonisten teilweise recht, naja, lustig war.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich nun leider doch noch, und zwar das Nennen anderer Bücher und derer Protagonisten. Was mir im Gegensatz dazu sehr gut gefallen hat, sind die neuen Eigenschaften für die Paranormalen. Normalerweise haben Vampire unter anderem die Eigenschaft  das Sie im Sonnenlicht sterben. Wer jedoch hat schon mal davon gehört, das es eine Zwischenstufe von Mensch zu Vampir gibt? Die Leser der Reihe “The Hunter” :D
Nicht nur bei Vampiren gab es witzige neue Eigenschaften, sondern auch bei den anderen Paranormalen.

Zu den Protagonisten kann ich nur eins sagen, sie sind das komplette Gegenteil, und ein tolles Team. Wahrscheinlich genau weil Sie so unterschiedlich sind.
Medina ist ein taffe junge Frau, die weiß wie sie etwas bekommt. Alex hingegen ist eher der Streber Typ, schüchtern und in Medina verliebt. Ich glaube für Alex ist es mehr so eine Rebellion gegen seinen Vater. (Mit 28!)
Zwischen den Protagonisten gibt es von Beginn an eine Anspannung, die sich auch im Laufe der Episoden nicht löst, jedoch immer wieder einen neuen Höhepunkt erreicht.
In der letzten Episode überlebt ein neuer Charakter, ich hoffe das ich in den folgenden Episoden mehr über diesen erfahren kann.

Nachdem ich Angefangen habe den Sammelband als Serie und nicht als Buch zu betrachten, hat es mir richtig gut gefallen. Ein paar kleine Kritikpunkte machen eine Diskussion erst so richtig interessant, und ist deshalb völlig in Ordnung.

Ich kann dieses Buch jedem über 16 empfehlen, da es doch ein paar Sex Szenen enthält.

Einband: E – Book
Seiten: ca. 244 Seiten
Verlag: dotbooks
Erscheinungsdatum:  18. September 2012
Sprache: deutsch
ASIN: B009FWIJ0M
Vom Hersteller empfohlenes Alter: / (Von mir ab 16 ;) )
Originaltitel: /


[Rezi] Die Portal-Chroniken/Portal – Imogen Rose

Ich möchte mich bei Allison Potter für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken :)

Komm und finde mich vor zwei Jahren.. Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben. Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen. Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens. Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist – und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte. Bis sie Kellan trifft…

Im großen und ganzen finde ich dieses Buch klasse, lediglich der Schreibstil des ersten Kapitels gefällt mir nicht wirklich. Die Übersetzung ist leicht abgehackt, nach diesem Kapitel bessert sich der Schreibstil jedoch erheblich.

Die Geschichte des Romans finde ich ganz gut, jedoch ist mir ein bisschen zu wenig Fantasy bzw. Science Fiction vorhanden. Für mich ist es eher eine High-School-Geschichte mit Fantasy bzw. Science Fiction Zusatz.
Besonders gefreut habe ich mich immer auf die Szenen bei denen es um Eishockey ging, denn ich wollte unbedingt wissen was passiert. Die Geschichte mit dem manipulierten Portal hingegen fand ich etwas zu wenig, vll. ändert es sich ja mit den Folgebänden, und es wird mehr über die Portale preisgegeben.

Zu der Protagonistin kann ich nur sagen, ich liebe diesen Charakter. Zielstrebige Person, schnell Freunde findet und so.
Ebenso mag ich Harry, den Bruder von Arizona. Sportskanone, beliebt und hält zu seiner Schwester.
Die Eltern, die beste Freundin und Kellan sind mir im Gegenzug nicht sehr sympathisch.
Sie verheimlichen Arizona etwas, die Eltern das Geheimnis um das Portal, Kellan verrät ihr Geheimnis, und ihre beste Freundin verrät ihr nichts von den Treffer ihrer Eltern.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Obwohl ich es bei vielen Büchern hasse, könnte ich mir zu diesem Buch eine Verfilmung vorstellen.
Ich kann es nur weiterempfehlen.

Einband: Taschenbuch / E – Book
Seiten: 396 Seiten
Verlag: Imogen Rose
Erscheinungsdatum: 27. August 2o12
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 0985676639
ISBN-13: 978-0985676636
Vom Hersteller empfohlenes Alter: /
Originaltitel: Portal


[Award] Kinderschuh – Award No. 2.

Hey Leute :D

Diesen Award hier:

habe ich nun schon zum ZWEITEN! Mal bekommen,

und zwar von

Buechermaus

erhalten!

Auch für diesen möchte ich mich herzlichst bedanken :)

Genauso wie beim ersten mal habe ich leider keinen Blog gefunden,
der den Anforderungen entspricht oder diesen nicht schon hat.

Deswegen werde ich ihn nun nicht weitergeben.

Micky


[Rezi] Ich fürchte mich nicht – Tahereh Mafi

Ich möchte mich bei Dani, Lovelybooks, den Goldmann Verlag und Tahereh Mafi für dieses Buch bedanken.

Ich bin verflucht. Ich habe eine Gabe.
Ich bin tödlich. Ich bin das Leben.
Niemand darf mich berühren. Berühre mich.

Ihr Leben lang war Juliette allein, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Juliette weigert sich, beschließt zu kämpfen. Gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht …

Der Schreibstil der Autorin ist super, es sind viele kurze Sätze, bzw. Gedankensprünge zu finden. Besonders witzig finde ich das ständige durchstreichen. Es hat etwas befreiendes und hat mir immer wieder ein lächeln auf die Lippen gezaubert. Wie sie sich in Gedanken immer verbessert hat, bzw. sich verboten hat, an etwas zu denken.

Die Geschichte des Buches ist Interessant, eine komplett veränderte Welt, die eigentlich alles Retten soll, jedoch eher ihrem Ende geneigt ist.
Mit dem Verlauf der Geschichte hätte ich so nicht gerechnet. Leider muss ich sagen, sind die beiden vor ihrem Machthaber geflohen. Das passiert mittlerweile in fast jeder Geschichte so.

Zu den Protagonisten kann ich sagen das mit Juliette sehr gut gefallen hat, ihre Furcht und auch Schüchternheit (was sie denkt, sich verbietet, und korrigiert) passen zu ihr, und geben der Geschichte einen Interessanten Faktor.
Adam ist mir recht unsympathisch, er gehört der Armee an, und ist somit Feind von Juliette, auch wenn die beiden sich lieben etc. Irgendwie ist er mir unheimlich.
Zu dem Machthaber kann ich nur Krank sagen, aber das ist wohl eine normale Charaktereigenschaft.

Das Buch war gut und flüssig zu lesen. Jedoch nichts fesselndes.

Einband: Gebunden
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum: 23. Juli 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442313015
ISBN-13: 978-3442313013
Vom Hersteller empfohlenes Alter: /
Originaltitel: Shatter me