[Rezi] Sammelband „The Hunter“ – Katja Piel

Ich möcht mich bei Katja Piel und Dotbooks,
für die Bereitstellung des Rezensions- und Leserundenexemplars bedanken.

Sie ist sexy.
Sie ist tough.
Und sie jagt paranormale Wesen.

Medina Thompson ist acht Jahre alt, als sie alles verliert. Von einer Pflegefamilie zur nächsten abgeschoben, wird aus ihr ein von Gewalt gezeichneter junger Mensch. Zwölf Jahre nach dem brutalen Mord an ihrer geliebten Grandma und ihrem Bruder Ross erfährt sie endlich, warum die beiden sterben mussten, Sie stellt sich ihrem Schicksal und tritt das Erbe ihrer Großmutter an: Die Jagd auf das Übernatürliche…

Das Buch “The Hunter. Staffel 01” ist ein Sammelband aus den ersten sechs Episoden der Serie “The Hunter”. Jede dieser Episoden befasst das Hauptthema „Jagd auf das Übernatürliche”, handelt aber nur von einer Spezies, und ist somit in sich abgeschlossen.

Der Aufbau einer Episode umfasst den Prolog, der auf die Paranormalen der Episode einstimmen sollte,  und mehrere Kapitel. Da ich den Sammelband als Buch und nicht als Serie gelesen habe, empfand ich den Prolog in der zweiten Episode als Störung des Leseflusses. In der zweiten Episode wurde das Geschehen des Prologes, anders als bei den anderen Episoden, nicht mit in das Geschehen der Protagonisten aufgenommen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen, die Serie hat sich bis auf der oben genannten Stelle sehr  flüssig lesen lassen. Öfters hatte ich ein lächeln auf den Lippen weil der Umgang zwischen den Protagonisten teilweise recht, naja, lustig war.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich nun leider doch noch, und zwar das Nennen anderer Bücher und derer Protagonisten. Was mir im Gegensatz dazu sehr gut gefallen hat, sind die neuen Eigenschaften für die Paranormalen. Normalerweise haben Vampire unter anderem die Eigenschaft  das Sie im Sonnenlicht sterben. Wer jedoch hat schon mal davon gehört, das es eine Zwischenstufe von Mensch zu Vampir gibt? Die Leser der Reihe “The Hunter” :D
Nicht nur bei Vampiren gab es witzige neue Eigenschaften, sondern auch bei den anderen Paranormalen.

Zu den Protagonisten kann ich nur eins sagen, sie sind das komplette Gegenteil, und ein tolles Team. Wahrscheinlich genau weil Sie so unterschiedlich sind.
Medina ist ein taffe junge Frau, die weiß wie sie etwas bekommt. Alex hingegen ist eher der Streber Typ, schüchtern und in Medina verliebt. Ich glaube für Alex ist es mehr so eine Rebellion gegen seinen Vater. (Mit 28!)
Zwischen den Protagonisten gibt es von Beginn an eine Anspannung, die sich auch im Laufe der Episoden nicht löst, jedoch immer wieder einen neuen Höhepunkt erreicht.
In der letzten Episode überlebt ein neuer Charakter, ich hoffe das ich in den folgenden Episoden mehr über diesen erfahren kann.

Nachdem ich Angefangen habe den Sammelband als Serie und nicht als Buch zu betrachten, hat es mir richtig gut gefallen. Ein paar kleine Kritikpunkte machen eine Diskussion erst so richtig interessant, und ist deshalb völlig in Ordnung.

Ich kann dieses Buch jedem über 16 empfehlen, da es doch ein paar Sex Szenen enthält.

Einband: E – Book
Seiten: ca. 244 Seiten
Verlag: dotbooks
Erscheinungsdatum:  18. September 2012
Sprache: deutsch
ASIN: B009FWIJ0M
Vom Hersteller empfohlenes Alter: / (Von mir ab 16 ;) )
Originaltitel: /

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: