[Rezi] Engelsnacht von Lauren Kate

>>Solange ich mich erinnern kann, habe ich die Schatten gesehen.
Dunkle tanzende Silhouetten, die immer um mich waren.
Jetzt, an meiner neuen Schule, sind sie noch stärker geworden.
Manchmal glaube ich, nur ein Schutzengel kann mich noch retten.
Aber ich habe niemals an Engel geglaubt.
Bis ich IHN traf…<<

Voller Vorfreunde habe ich angefangen das Buch zu lesen. Meine Erwartungen an das Buch waren groß.
Von vielen Seiten habe ich gehört das das Buch einfach toll ist.
Normalerweise bin ich jemand der keine Hardcover Bücher kauft, jedoch habe mit die Empfehlungen zu sehr zugesagt.
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war es für mich klar ich muss mir das Buch kaufen.

Am Anfang war ich etwas enttäuscht, die Geschichte spielt um ein 17-jähirges Mädchen, genannt Luce.
Sie kam aufgrund eines Unklärbaren Mordes auf eine Schule für Gestörte und Straftäter.
Toll dachte ich… Irgendwie fehlte  mir am Anfang der Bezug zu dem Engeln und so keine Ahnung was genau das war.
Je weiter ich in dem Buch vorgeschritten war, desto besser fand ich es.

Am meisten mochte ich den Schluss, die spannende Wendung zwischen den Charakteren kommt unerwartet,
obwohl ich sagen muss das  man sich einiges bereits erahnen kann.

Ich fand das Buch im großen und ganzen mit ein paar kleinen Pausen Klasse. Jedoch fehlte mir das gewisse etwas.
Trotzdem kann ich das Buch nur Empehlen.

Einband: Gebunden
Seiten: 448
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 9. August 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570160637
ISBN-13: 978-3570160633
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre
Originaltitel: Fallen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: